Dienstag, 29. Januar 2013

Ready to die?

Kann man bereit sein zu sterben?
Falls nein, dann ist bei mir wohl etwas gewaltig schief gelaufen. Ich fühle mich mies. Mieser als mies.

Ich schlafe nachts mit dem Wunsch ein, bitte nicht mehr auf zuwachen. Ich möchte nicht einfach weiter machen. Aber alle anderen tun das. Als wäre nichts passiert, als hätte sich nichts geändert. 
Sie leben einfach so weiter, aber das schlimmste ist, sie tun so als hätte es meine Mutter nie gegeben. 
Der einzige der mich ein bisschen versteht, oder zu mindestens Verständnis zeigt, ist mein Lehrer. Aber den kenne ich so gut wie kaum und es kommt mir dumm vor mich ihm an zu vertrauen. ich wünschte doch nur das die Menschen mich nicht einfach ignorieren. Ich existiere noch, egal ob sie es wollen oder nicht. 


Ich möchte nicht, dass meine Mutter in Vergessenheit gerät, aber das ist anscheinend der Wunsch der Anderen.


xoxo TheSkinnyOne

Kommentare:

  1. Ich glaube nicht, dass du bereit bist zu sterben. Das Leben ist schön, ich hoffe das wird dir schnell wieder bewusst! <3

    AntwortenLöschen
  2. Du machst eine wirklich schwere Zeit durch! Versuche anders zu denken, denn so wie du es jetzt tust ist es nicht richtig. Ich kann deine Situation gut nachvollziehen, denn als in meiner Familie ein ähnlicher, jedoch nicht genauso tragischer, Fall passiert ist. Konnte ich auch mit keinem einzigen Gedanken nachvollziehen, warum alle um mich herum so taten, als wäre alles beim alten geblieben und als hätte sich nichts geändert. Ich habe einen großen Fehler dadurch gemacht, dass ich mich Tage lang in mein Zimmer eingeschlossen habe und geweint habe. Angst und unglaubicher Zorn überwältigten mich und machten mich fertig. Ich kann mich glücklich schätzen einen starken Glauben und eine wunderebare Freundin gehabt zu haben. Sie brachte mich auf andere Gedanken und lenkte mich ab. Erst dann hatte ich begriffen, dass alle anderen nicht so taten als wäre nichts, sondern lediglich nur versuchten weiter zu machen und alles Gute um einen herum aufzunehmen. Genau das wünsche ich dir: Versuche wieder gutes am Leben zu sehen. Ich kann sicherlich verstehen, wenn dir das schwer fällt, aber versuche Kleinigkeiten, wie zum Beispiel das ehrliche Lächeln eines Menschen oder einen Sonnenstrahl, der durch die Wolken dringt, mehr wahr zu nehmen. Mir hat das damals sehr geholfen und vielleicht bewirken solche Dinge auch bei dir Wunder! Versuche es einfach :) Ich danke dir von ganzem Herzen für deinen Kommentar und bin mehr als berührt! Danke! <3 ich lese jeden einzelnen deiner Posts und versuche dir wenigstens mit diesem Kommentar hier ein wenig weiter zu helfen ...
    Liebe Grüße Nastii <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß wie du dich fühlst, aber es wird mit der Zeit besser. Du kannst es dir jetzt vielleicht noch nicht vorstellen, aber glaube mir, es wird so sein. Deine Mutter wird immer in deinem Herzen bleiben. Lebe für sie weiter!

    AntwortenLöschen