Freitag, 8. Februar 2013

...

Genau einen Monat ist es jetzt her. Kein Tag vergeht ohne das ich an dich denke, aber nur an einigen wenigen realisiere ich was hier geschehen ist.
Ich sitze im Schnee an ihrem Grab und versuche ihr alles zu sagen was es zu sagen gibt. Ich singe, weil sie kurz vor ihrem Tod immer wollte das ich ihr etwas vorsinge. Ich habe mich aber nicht getraut weil so viele Ärzte in ihrem Zimmer waren. Es tut mir leid, ich wünschte ich hätte ihr gesagt wie sehr ich sie liebe.
Als ich sie das letzte Mal gesehen habe konnte ich ihr nicht mal sagen wie sehr ich sie liebe. Ich habe mich nicht von ihr verabschiedet, weil ich nur schnell aus dem Zimmer gelaufen bin, nachdem ich bemerkt hatte das sie sich an so gut wie nichts mehr erinnert. Es tut mir leid, so leid. Ich wünschte ich wäre stärke. Es tut so weh, aber das ist das einzige was ich zur Zeit will. Es soll weh tun, ich will nicht das ich sie vergesse.
Das Jugendamt wollte mir einen Psychologen geben, ich habe abgelehnt, im Nachhinein bereue ich es. Ich habe sonst niemanden zum reden und vielleicht wäre das ganz schön.

Kommentare:

  1. Ich finde du BIST stark!! Und deine Mutter wäre bestimmt stolz auf dich, ich bin sicher sie weiß, wie sehr du sie liebst, auch wenn du ihr das nicht mehr sagen konntest. Kannst du den Psychologen nicht trotzdem noch bekommen? Vielleicht würde es dir helfen?
    Niemals aufgeben :)

    AntwortenLöschen
  2. Sie hört dir zu. Sie hat dir immer zu gehört.
    Du bist so stark

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich finde deinen Blog sehr gut und anrühernd.
    vielleicht hast du zeit mitzumachen,
    alles gute dir für die zukunft.
    p.s. such dir eine beratungsstelle oder einen psychologen zur unterstützung,
    das geht immer. schaff dir einen guten raum in dem du dich verabschieden kannst und eine
    neue beziegung zu deiner mama aufbauen kannst.

    zur info:
    Ich führe eine Online Befragung im Rahmen meiner Bachelorarbeit durch, ich untersuche das Blogging-Verhalten von Mädchen (10-18) und deren Einstellung zu sich selbst.
    Es dauert nur wenige Minuten und ich wäre dir sehr dankbar wenn du mitmachst.
    Deine Daten werden streng vertraulich und anonym behandelt, nur ich persönlich habe Zugriff auf die Daten. Es gibt keine richtig oder falschen Antworten, allein deine persönliche Meinung und Einschätzung ist mir wichtig.
    Leite den Link doch auch an deine Freundinnen weiter, egal ob sie einen Blog haben oder nicht! ☺

    Habt vielen Dank für deine Hilfe!!!!!!!!
    Hier geht’s zum Fragebogen:
    http://www.soscisurvey.de/BefragungB/

    AntwortenLöschen