Mittwoch, 23. Januar 2013

Her grab

Ich war heute bei meiner Freundin, sie und ihre Mutter haben sich spaßig gestritten und meine Freundin meinte, ich wünschte du würdest verschwinden. Sie haben beide gelacht. ich habe gelächelt, und daran gedacht, dass meine Mam verschwunden ist. Ich vermisse sie und ich wünschte ich hätte ihr öfters gesagt wie sehr ich sie liebe.
Ich war auf dem nach Hause weg zum Friedhof gegangen, ich kann mir nicht vorstellen das sie da liegt. unter dem frisch aufgeschüttetem Berg aus Erde und Blumen überzogen mit einer Schneedecke.
Ich bin fast täglich da und bleibe so lange es mir mein einfrierender Körper erlaubt. Meist stehe ich nur da und erzähle, alles was ich ihr gerne sagen würde. Oder ich singe, weil sie immer mochte wenn ich singe. Oder ich weine, weil ich mir eingestehen muss das ich nicht im geringsten so stark bin wie sie es war.


xoxo TheSkinnyOne

1 Kommentar:

  1. Das ist wirklich herzzerreißend, wenn man das liest. Als ich deine Texte gelesen habe, sind mir die Tränen gelaufen. Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist einer der schlimmsten Sachen, die im Leben passieren können. Ich hoffe, die Zeit heilt ein wenig deinen Schmerz, das du dein Lächeln wieder findest und vor allem wieder glücklich wirst.

    AntwortenLöschen