Samstag, 18. April 2015

Es tut mir leid.

Es tut mir leid
Es tut mir leid
Es tut mir leid.

Ich lag auf dem Balkon in meine Decke eingewickelt und rollte und wog mich hin und her. Dabei starte ich in den Himmel und sagte immer wieder vor mich hin, es tut mir leid, es tut mir leid.... Tränen rollten mir die Wange runter und ich schmeckte sie salzig in meinem Mundwinkel.
Es war etwa 4 Uhr und ich fühlte mich furchtbar. Ich wollte meiner Mutter irgendwie zeigen, dass es mir leid tut. Das ich so nicht mehr sein will. Ich will sie nicht enttäuschen, auch wenn ich nicht weiß wo sie ist.

Mit fiel erst nach einiger Zeit auf, dass das was ich tat ziemlich verrückt war. Ich erschrak mich vor mir selbst. Warum tat ich das? Irgendwas ist gewaltig schief mit mir und ich schaffe es nicht, es wieder gerade zu biegen.

Ich vermisse dieses Blog.
Ich wollte mit meinem neues Blog ein neu Anfang machen,
aber wie immer habe ich Angst.

Mein neuer ist: ninaschkaa.blogspot.de


xoxo theskinnyone (ninaschka)

Kommentare:

  1. Veränderung braucht Zeit. Manchmal muss man auch erst mit dem altem abschließen, um etwas ganz neues zu beginnen. Aber ich weiß, das ist nicht immer so leicht getan wie gesagt. Ich lese deinen blog schon etwas länger, und ich finde du bist stark. ehrlich. auch wenn du solche momente beschreibst wie in diesem post. Vielleicht merkst du selbst gar nicht, wie stark du wirklich bist. ich meine, du hast so viel durchgemacht, es ist nicht leicht für dich, aber wer weiß wie viele an deiner stelle schon aufgegeben hätten. aber sieh dich an, du bist noch da, und ich bin froh darüber, auch wenn ich dich nicht kenne. ich hoffe,dass dir das schreiben in deinem blog hilft, ich lese sehr gerne was du schreibst. ich kenne genauere hintergründe nicht, aber ich glaube nicht, dass du dich entschuldigen musst. Du bist so stark, glaub mir. Natürlich werden manche Dinge immer Teil von dir sein, aber das ist es nunmal auch, was dich und dein leben ausmachen und irgendwann wird es dir leichter fallen, neues zu beginnen und altes hinter dir zu lassen. Das leben ist ein buch, und auch wenn du gerade vielleicht ein schwieriges Kapitel in deinem Leben schreibst, denk daran dass auch dieses nicht für immer ist. mit der zeit beginnt ein neues kapitel.
    fühl dich umarmt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, danke das du dir Zeit nimmst und mein Blog liest und das du mir antwortest. Das ich stark bin wird mir öfters gesagt, aber irgendwann dann schaltet man ab und dann ist es nur noch etwas das man halt oft zu hören bekommt es aber nicht aufnimmt. Ich finde mich nicht stark und eine zeitlang habe ich die Tatsache das ich noch bin als Schwäche angesehen. Ich würde so gerne ein neues Kapital anfangen, aber ich schaffe es nicht mit dem alten abzuschließen. Ich dachte das würde von alleine passieren, ich dachte, dass wenn ich warte alles wieder gut werden würde. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich nicht bereit für ein neues Kapitel bin. Wie erwähnt habe ich furchtbare Angst vor Veränderungen, aber eigentlich ist das genau das was ich brauche.

      Löschen