Mittwoch, 28. Januar 2015

Morgen bin ich ein Löwe - wie ich die Schizophrenie besiegte



Wunderbares Buch! Gerade erst aus der Bücherhalle entführt und schon auf den letzen Seiten angekommen. Konnte mich aber noch nicht überwinden es ganz zu Ende zu lesen.
Es ist eine Biographie eines norwegischen Mädchens/Frau die Schizophren wird. Es ist so toll ehrlich und offen, wie sie Schritt für Schritt anfängt an ihrer Existenz zu Zweifeln, Stimmem hört, Wölfe sieht, sich gezwungen fühlt Dinge zu tun... Ja Wölfe, sie fängt an in der Schule, am Bahnhof, in der Stadt andauernd Wölfe zu sehen. Das faszinierende an dem Buch ist, dass sie natürlich weiß und auch damals schon wusste, dass das so nicht sein kann und das das etwas falsch läuft. 


"Menschen sind manchmal klug und erfolgreich, manchmal machen sie aber auch Fehler. Das ist völlig in Ordnung. Das ist eine Gesetzmäßigkeit. Selbst der schönste Rosenbusch sieht im Januar wie ein dornenbewehrtes Zweigwirrwarr aus. Rosen sind eben so. Wir müssen bloß berücksichtigen, in solchen Phasen keine wichtigen Entscheidungen zu fällen oder Prüfungen anzusetzen. Denn der Rosenbusch, der im Winter bereit Kompost zu sein scheint, kann im nächsten Sommer eine Offenbarung der Schönheit darstellen. Dinge verändern sich. Nichts blüht beständig. Und es ist wichtig, dass wir uns alle untereinander helfen, eine Gemeinschaft zu erschaffen, die Raum genug bietet und Zeit genug hat damit keine Gewächse ausgerissen werden, bevor sie je ihre Blütezeit erreicht haben."
(meine Lieblingsstelle im Buch)

Kommentare:

  1. Oh da beneide ich dich!!! Ja, ich fühle mich sogar sehr unwohl ohne Make Up. Meine Haut war noch nie wirklich gut.. Und weil ich es seit Jahren gewohnt bin, mich täglich zu schminken, mag ich es ohne einfach nicht mehr..oO
    Aber ich brauche dafür morgens eigentlich nur 10 Minuten. :) manchmal nehme ich mir allerdings länger Zeit, weil es mir auch richtig Spaß macht.

    Und wow! Das Buch hört sich richtig gut an!!! Ein total spannendes Thema. Das wäre auch was für mich. Werde ich mir definitiv merken.

    Liebe Grüße und danke für deinen lieben Kommentar.

    AntwortenLöschen
  2. Das buch, ganz besonders die stelle, die du zitierst, hören sich super an ! *o*

    AntwortenLöschen